Veranstaltungen

Erneut planen Extremisten Kundgebung in Pforzheim

Erneut wurde in Pforzheim eine Kundgebung einer rechtsextremistischen Gruppierung genehmigt. Die selbsternannte Bürgerbewegung „Pax Europa“ und der mehrfach vorbestrafte Extremist Michael Stürzenberger werden am Leopoldplatz eine Kundgebung durchführen.

Es ist wichtig, hier ein deutliches Zeichen der Bürgerschaft aus Pforzheim gegen die Verunglimpfung unser Stadt zu richten. Beteiligen Sie sich bitte an der Gegenkundgebung am kommenden Samstag, 17. Oktober, von 11:00 bis 20:00 Uhr, in der Bahnhofstraße (Haltestelle):

Kundgebung nach dem Anschlag von Halle/Saale

Wir haben nach dem Anschlag in Halle/Saale ein klares Zeichen gesetzt mit über 400 Schülerinnen und Schülern und vielen Bürgerinnen und Bürgern aus allen gesellschaftlichen Gruppen. Hierzu fand auf dem Platz der ehemaligen Synagoge in Pforzheim am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 eine Kundgebung statt, die innerhalb von nur 24 Stunden organisiert wurde.

Dies war eine gemeinsame Initiative des Rates der Religion Pforzheim und des Bündnis Pforzheim nazifrei mit der Unterstützung der Schulleitungen sowie der Lehrerschaft und den Oberstufenschülerinnen und Schülern des Hebel-, Hilda-, Kepler-, Reuchlin-, Theodor-Heuss-Gymnasiums und der Volkshochschule Pforzheim.

Wir haben mit unserem zehnminütigen Schweigen ein Zeichen gesetzt gegen Hass und Gewalt in unserer Stadt Pforzheim und für die Solidarität mit unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern mit jüdischem Glauben.